Verabschiedung Engelbert Schoch

Bühl, 02.01.2018

Volksbank Bühl verabschiedet Mitarbeiter nach 46 Jahren in den Ruhestand

Bühl. Nach 46 Jahren Bankzugehörigkeit tritt Engelbert Schoch in den wohlverdienten Ruhestand ein. Mit einer kleinen Feier verabschiedeten ihn zum Jahresende die Vorstände Claus Preiss und Hans-Jörg Meier sowie die Betriebsratsvorsitzende Martina Fessler.

Engelbert Schoch begann seine Laufbahn bei der Volksbank Bühl am 1. September 1970 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach Abschluss seines Grundwehrdienstes war er zunächst als Springer tätig, bevor er in die Innenrevision wechselte. Nach vielen Jahren als Innenrevisor wechselte er in die Kreditabteilung, wo er 2004 die Leitung des Teams QSA-Firmenkunden Individual übernahm und bis heute ausübte. Hier war er aufgrund seines hohen Fachwissens auch über sein Team hinaus ein gern gefragter Ansprechpartner. Zusätzlich leitete Schoch über viele Jahre hinweg die bankinterne Ideenbörse und war Mitglied im Betriebsrat.

Nun freut er sich auf seinen neuen Lebensabschnitt, in dem er sich gemeinsam mit seiner Frau dem Wandern widmen möchten. Durch seine Aktivität beim Radsportverein Bühlertal entdeckte er die Begeisterung zum Fahrradfahren. Neben seiner Vereinstätigkeit beim RSV und auch beim Musikverein Bühlertal, bei dem er 18 Jahre lang als Kassier tätig war, will er sich zudem sozial engagieren, um der Gemeinschaft etwas zurück zu geben.

Die beiden Vorstände Hans-Jörg Meier und Claus Preiss dankten Herrn Schoch für sein Engagement und die lange aktive Mitarbeit im Volksbank-Team und wünschten ihm für den neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit und alles Gute.

Vorstandsmitglied Hans-Jörg Meier, Engelbert Schoch und Vorstandsvorsitzender Claus Preiss.
von links: Vorstandsmitglied Hans-Jörg Meier, Engelbert Schoch und Vorstandsvorsitzender Claus Preiss.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andrea Andree - Volksbank Bühl - Marketing & Vertrieb