Unsere Kontomodelle im Überblick

Die Leistungen und Preise

Mit dem Girokonto bieten wir Ihnen einen idealen Wegbegleiter für Ihre Finanzen. Wählen Sie aus den folgenden Kontovarianten einfach das Modell aus, das am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.


VR-GiroPrivat VR-MeinKonto
(für Auszubildende und Studierende bis 27 Jahre)
     
Kontoführung (monatliches Entgelt)
8,90 Euro*
0,00 Euro*
Überweisungen, Gutschriften, Lastschriften, Aufträge und Buchungen online und beleghaft
Ja Ja 
Bargeldeinzahlungen an bankeigenen Geldautomaten und Schaltern Ja Ja 
Bargeldauszahlungen an 18.100 Geldautomaten in Deutschland und an bankeigenen Schaltern Ja Ja 
Daueraufträge einrichten, ändern und ausführen Ja Ja 
Flächendeckendes Geschäftsstellennetz mit persönlicher Beratung Ja Ja 
Online-Banking mit Finanzmanager u. v. m. Ja
Ja 
VR-BankingApp mit VR-Scan2Bank, Kwitt u. v. m. Ja Ja 
Elektronische Kontoauszüge Ja Ja 
TANs für VR-SecureGo Ja Ja 
Bankkarten und Kreditkarten  
Kontaktlosfunktion Ja Ja 
Ausgabe einer Debitkarte (girocard Maestro, digitale girocard) Ja Ja 
Kreditkarte BasicCard (prepaid)
Nein * Ja
Kreditkarte ClassiCard
Nein * Ja
Kreditkarte GoldCard (exklusiv für Mitglieder)
im 1. Jahr beitragsfrei* im 1. Jahr beitragsfrei*
     
*Zzgl. Gebühren gemäß aktuellem Preisaushang der Volksbank Bühl, wenn im Auftrag oder Interesse des Kunden fehlerfrei durchgeführt. Storno- und Berichtigungsbuchungen wegen fehlerhafter Buchungen werden nicht in Rechnung gestellt.    
Konditionen bei Inanspruchnahme des Dispokredits
Eingeräumte Kontoüberziehung
(unbefristete Überziehungsmöglichkeit)
Sollzins: 8,98 % p.a.
Geduldete Kontoüberziehung
(vorübergehend geduldete Kontoüberziehung)
Sollzins: 8,98 % p.a.
Hierbei handelt es sich um ein repräsentatives Beispiel im Sinne des § 6a Abs. 4 PAngV der Volksbank Bühl eG.
Bei den angegebenen Zinssätzen handelt es sich um einen variablen Zinssatz.

Die Volksbank Bühl eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.