Wiederwahl in den Verbandsrat des BVR

Bühl, 29.01.2020

Claus Preiss, Vorsitzender des Vorstandes der Volksbank Bühl wurde erneut in das bundesweite Gremium gewählt

Bühl. Lokale und regionale Interessen bundesweit vertreten, das ist nicht nur in der Politik unseres Landes wichtig. Gerade bei Genossenschaftsbanken wie der Volksbank Bühl spielt der Bezug zu ihren Kunden in der Region eine große Rolle. „Umso wichtiger ist es, auch den Interessen unserer Kundinnen und Kunden bundesweit Gehör zu verschaffen“, erklärt Claus Preiss, Vorsitzender des Vorstandes der Volksbank Bühl.

Preiss, der schon seit vielen Jahren in verschiedenen Ämtern Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes und des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken (BVR) aktiv ist, wurde aktuell erneut in den Verbandsrat des BVR für die Mandatsperiode 2020-2022 gewählt. Aus diesem Gremium wurde Preiss anschließend in den Verwaltungsrat gewählt, der die Funktionen eines Aufsichtsrates wahrnimmt. Hier ist er außerdem Mitglied im Personalausschuss. „Die Wahl in den Verbandsrat ist eine Ehre und Herausforderung“, berichtet Preiss, „Über dieses Gremium können wir Einfluss auf Grundsatzentscheidungen im Verband auf Bundesebene nehmen und die Interessen unserer Mitglieder und Kunden wahrnehmen.“

Claus Preiss wirkt außerdem im Fachrat Markt des BVR, im Ständigen Projekt- und Strategieausschuss, sowie im Verwaltungsrat der BVR-Institutssicherung GmbH mit und setzt sich hier für die badischen Volksbanken Raiffeisenbank und ihre Mitglieder und Kunden ein.

Neben den Mandaten auf Bundesebene übernimmt Preiss seit vielen Jahren auch verschiedene Mandate im Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband, wo er unter anderem Mitglied des Präsidiums ist und das Amt des Vorsitzenden des Verbandsrates bekleidet.

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andrea Andree - Volksbank Bühl - Marketing & Vertrieb