Volksbank Bühl verabschiedet Mitarbeiter nach 40 Jahren in den Vorruhestand

Bühl, 30. September 2019

Bühl. Nach über 40 Jahren Bankzugehörigkeit verabschiedet sich Martin Röckel in den Vorruhestand. Dieser Tage wurde er im Rahmen einer kleinen Feierstunde von den Vorständen Claus Preiss und Marco Feit in den Vorruhestand verabschiedet. Man tauschte sich in heiterer Stimmung aus, scherzte miteinander und reflektierte über die Veränderungen im Bankensystem in den letzten Jahrzehnten.

Martin Röckel startete im Jahr 1979 als Auszubildender bei der Volksbank Bühl. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung nahm er verschiedenen Aufgaben im Bereich Einkauf, Materialverwaltung und Organisation wahr. Vom Jahr 1983 bis zuletzt fungierte er als Leiter der Abteilung „Technische Organisation“.

Mit Martin Röckel geht in der Geschichte der Volksbank Bühl eine Ära zu Ende. Ein beliebter, für seinen Humor stets geschätzter und allseits hilfsbereiter Kollege geht in seinen wohlverdienten Vorruhestand. Seine Kolleginnen und Kollegen schätzten ihn aufgrund seiner organisatorischen Fähigkeiten und seiner fröhlichen und stets humorvollen Grundeinstellung.

Martin Röckel blickt auf ein langes und erfülltes Arbeitsleben bei der Volksbank Bühl zurück und freut sich jetzt auf den verdienten Vorruhestand. In Zukunft möchte er sich vermehrt seiner Familie, der Gartenarbeit und dem Modellbau widmen.

Der Vorstand dankte Martin Röckel für seinen Einsatz und die langjährige aktive Mitarbeit im Volksbank-Team und wünschte ihm für den neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit und alles Gute.

Verabschiedung Martin Röckel
Bild v.l.n.r.: Marco Feit (Mitglied des Vorstandes der Volksbank Bühl), Martin Röckel, Claus Preiss (Vorsitzender des Vorstandes der Volksbank Bühl)

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Andrea Andree - Volksbank Bühl - Marketing & Vertrieb