Jugendwettbewerb "jugend creativ"

"Bau dir deine Welt!"

Am 1. Oktober 2020 beginnt der 51. Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ". In dieser Runde geht es um das Thema Architektur. Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, können mit ihren Zeichnungen, Malereien, Mixed-Media-Arbeiten, Collagen, Kurzfilmen und Quizlösungen teilnehmen.

Der Wettbewerb: Kategorien und Gewinne

Kreative Leistungen in den Kategorien Bildgestaltung und Kurzfilm

Das Thema "Bau dir deine Welt!" lädt Kinder und Jugendliche zum Mitmachen in drei Kategorien ein. Sie können ihren Wettbewerbsbeitrag als Bild einreichen oder in Form eines Kurzfilms hochladen. Zudem gibt es ein spannendes Quiz. Die Teilnahmeunterlagen und weitere Informationen zum Wettbewerb sind in unseren Beratungscentern erhältlich.

Die Preise

Alle Wettbewerbsbeiträge werden auf Ortsebene bewertet. Die Siegerwerke nehmen an der Prämierung der Landesjury teil und werden bei Erfolg anschließend von der Bundesjury ausgezeichnet. Mitmachen lohnt sich: Die Gewinner erwarten tolle Sach- und Geldpreise. Die Bundessieger in den Kategorien Bildgestaltung und Film dürfen sich auf eine kreative Bundespreisträgerakademie unter Anleitung von Experten freuen. Unter den Quiz-Teilnehmern verlost die Volksbank Bühl eG außerdem verschiedene Sachpreise.


Die Aufgaben nach Altersgruppen

Die offizielle Aufgabenstellung zum Wettbewerb

Für eine altersgerechte Bewertung gibt es drei Altersstufen mit eigenen Aufgabenstellungen. Die folgenden Texte richten sich direkt an die Kinder und Jugendlichen und sollen sie dazu einladen, ihre Gedanken und Ideen in Malereien, Zeichnungen, Gemälden, Collagen, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilmen darzustellen.

Klassen 1 bis 4: Wie sieht dein Traumhaus aus?

Überall um uns stehen Häuser: Hochhäuser und Bauernhäuser, Schulen und Krankenhäuser, Kirchen, Kinos und Schwimmbäder. Jedes Haus hat seinen Zweck. Wie sieht dein Traumhaus aus? Klein und gemütlich oder groß und bombastisch? Eher altmodisch oder supermodern? Ist es ein berühmtes Gebäude, das du von Fotos kennst? Eine alte Ritterburg? Ein verwunschenes Baumhaus, ein Wohnschiff? Ist es ein ganz normales Haus, das alles hat, was du brauchst: Schaukel, Schwimmbad, Schokobrunnen? Oder träumst du manchmal davon, in einer Bärenhöhle oder einem Vogelnest zu wohnen? In Märchen und Fantasiegeschichten ist ja alles möglich.

Zeig uns dein perfektes Haus. Du kannst es zeichnen oder malen, fotografieren, eine Collage komponieren oder einen Kurzfilm darüber drehen.

Klassen 5 bis 9: Wie wollen wir leben?

Manche Menschen wohnen in funktionalen Hochhäusern in Großstädten. Andere leben in alten Bauernhäusern auf dem Land, luxuriös in Villen am Meer oder abenteuerlich in Wohnwagen. Und auch unsere Städte sind ganz unterschiedlich angelegt: grün mit vielen Parks und Sportplätzen, grau mit großen Fabriken und breiten Straßen oder bunt mit vielen kleinen Häusern und gewundenen Straßen. Es gibt Architekten, deren Gebäude an Tier- und Pflanzenwelten erinnern und umweltfreundlich konzipiert sind. Andere denken technologisch und wollen die Städte der Zukunft komplett vernetzen. Wie willst du leben? Wo fühlst du dich wohl? Was ist dir wichtig in deinem Haus, deiner Stadt, deiner Umgebung?

Zeig uns deine Lebensraum-Vision! Du kannst dabei alle künstlerischen Mittel benutzen: Zeichnung, Malerei, Fotografie und Kurzfilm. Auch Mischtechniken sind möglich.

Klassen 10 bis 13: Kann Architektur die Welt verbessern?

Architektur erzählt Geschichten. Über unser Leben, über das Miteinander von Menschen und Generationen. Sie spiegelt Kulturen, Denkweisen, Hoffnungen und Träume. Bewegungen wie die Bauhaus-Architektur haben unsere Art zu bauen revolutioniert. Wie werden die Bau-Visionen von morgen aussehen? Komplett digitalisierte und vernetzte Städte? Flexible Gemeinschaftsräume zum Wohnen, Lernen und Arbeiten? Architektur kann unser Leben schöner machen, sicherer und bequemer. Und Architektur kann dabei helfen, Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden: Umweltzerstörung, Naturkatastrophen, Überbevölkerung ...

Wie sieht eine Architektur aus, die unsere Welt bereichert? Zeig uns mit deinem Beitrag deine Ideen. Dir stehen dazu alle gestalterischen Mittel zur Verfügung, einschließlich Fotografie und Kurzfilm.


Teilnahmebedingungen: Das ist zu beachten

Teilnehmer

Der 51. Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" beginnt am 1. Oktober 2020. Teilnehmen können alle Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.

Der Wettbewerb besteht aus den folgenden drei Kategorien:

Pädagogisches Quiz

Am pädagogischen Quiz können Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen teilnehmen. Einfach den Quizschein im Teilnahmeheft ausfüllen und bei der Volksbank Bühl eG einreichen. Unter allen richtigen Einsendungen werden Sachpreise auf Ortsebene verlost – in Bayern auch auf Landesebene.

Bildgestaltung

Malen, zeichnen, collagieren, fotografieren – alle Stile und Techniken sind erlaubt. Wichtig ist nur, dass der Beitrag zweidimensional und im DIN-A3-Format ist. Das Bild muss als Original eingereicht werden. Erlaubt sind nur Einzelarbeiten, die die Teilnehmer eigenständig und ohne fremde Hilfe oder Vorlagen gestaltet haben.

Kurzfilm

Auch beim Kurzfilm sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Animation, Dokumentation, Reportage – alles ist möglich. Schüler aller Altersgruppen können allein oder als Gruppe teilnehmen und müssen den Kurzfilm auf dem jugend-creativ-Videoportal hochladen. Alle Filme werden auf Ortsebene bewertet, die Sieger auch auf Landesebene. Die Bundesjury wählt sechs Gewinner. Zusätzlich stimmen die Besucher des Videoportals über ihren Lieblingsfilm ab und bestimmen damit einen Publikumssieger.

Teilnahmeschluss

Die Beiträge der Kategorie Bildgestaltung und die ausgefüllten Quizscheine können bei der Volksbank Bühl eG eingereicht werden. Die Filmbeiträge werden online im Videoportal hochgeladen. Bundesweiter Teilnahmeschluss für alle Kategorien ist der 19. Februar 2021.

Bewertung

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagogen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und auf Bundesebene. In der Kategorie Bildgestaltung werden sogar Preisträger auf internationaler Ebene gekürt.

Um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen, werden die Bilder innerhalb folgender Altersgruppen bewertet:

  • Altersgruppe I: Klassen 1 und 2
  • Altersgruppe II: Klassen 3 und 4
  • Altersgruppe III: Klassen 5 und 6
  • Altersgruppe IV: Klassen 7 bis 9
  • Altersgruppe V: Klassen 10 bis 13

 

Für die Bewertung der Filmbeiträge gibt es keine unterschiedlichen Altersgruppen. Das Alter der Kinder und Jugendlichen fließt jedoch in das Juryurteil ein.

Gewinnbenachrichtigung und Berichterstattung durch den Veranstalter

Pro Person kann nur ein Bildbeitrag eingereicht werden. Gruppenarbeiten in der Kategorie Bildgestaltung sind nicht erlaubt. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Die eingereichten Beiträge in der Kategorie Bildgestaltung werden in der Regel zurückgegeben, ein Anspruch auf die Rückgabe kann jedoch nicht gewährt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Kinder von Mitarbeitern der Genossenschaftsbanken können teilnehmen, ihre Arbeiten werden jedoch gesondert bewertet.


Bundessiegerin beim 50. Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Bundespreisträgerin Pauline Hensel

In der aktuellen 50. Jubiläumsrunde waren Kinder und Jugendliche eingeladen, Bilder und Filme zum Thema „Glück ist ...“ einzureichen. Trotz der Phase der Corona-Pandemie stellten sich die Orts- und Landesjurys im Frühjahr erfolgreich der Herausforderung, die Siegerinnen und Sieger auf diesen Ebenen auszuwählen. Zu den rund 40 Bundespreisträgern gehört auch Pauline Hensel aus Bühl-Oberbruch. Die 15-Jährige überzeugte die Jury mit ihrem Bild „GLÜCK(L)ICH“ und belegte in der den fünften Platz in der Altersgruppe der siebten bis neunten Klassen. Damit setzte sie sich gegen 541.000 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland durch.

Rund 350 Beiträge sind in der 50. Wettbewerbsrunde bei der Volksbank Bühl eingegangen. „Wir gratulieren unserer Bundespreisträgerin und freuen uns über die rege Beteiligung aller Kinder und Jugendlichen am Jugendwettbewerb. In ihren Werken zeigen die jungen Teilnehmer eindrucksvoll und individuell auf ganz unterschiedliche Weise, was sie persönlich mit Glück verbinden. Die Vielzahl der Einreichungen in unserer Region zeigt, dass die Kinder und Jugendlichen die Plattform des Wettbewerbs gern nutzen, ihre Gedanken gestalterisch auszudrücken. Auch die hohe Wertschätzung unserer Bildungsinitiative bei Lehrkräften, die den Wettbewerb regelmäßig in den Schulklassen durchführen, bestätigt uns in unserem breiten gesellschaftlichen Engagement, das ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie als Genossenschaftsbank ist“, so Regionaldirektor Privatkunden Daniel Fritz von der Volksbank Bühl, der Pauline anlässlich der Preisverleihung auf Landesebene im Europapark Rust den Preis und die Urkunde für den Bundessieg überreicht.

Bundespreisträgerakademie für kreative Talente

Im Sommer 2021 treffen sich Pauline und alle weiteren Bundessieger zur Bundespreisträgerakademie in der Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee – dem Hauptgewinn von „jugend creativ“. Dort erhalten die jungen Talente die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung von Künstlern und Kunstpädagogen in verschiedenen Werkstätten auszuprobieren und ihre kreativen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.


Die OrtssiegerInnen der vergangenen Wettbewerbe

Ortssieger - 50. Wettbewerb

Die Jubiläumsausgabe des Wettbewerbs "jugend creativ" stand unter dem Motto "Glück ist...". Die Kinder und Jugendlichen zeigten eindrucksvoll mit Bildern, Collagen und Filmen wie sie das Thema interpretieren, dabei wurden rund 350 Beiträge bei der Volksbank Bühl eingreicht. Trotz der Phase der Corona-Pandemie stellte sich die Ortsjury der Volksbank Bühl erfolgreich der Herausforderung, die Siegerinnen und Sieger auf Ortsebene auszuwählen.

Die regionalen Gewinner

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die alljährliche feierliche Preisverleihung nicht stattfinden. Die Siegerinnen und Sieger erhielten deshalb ihre Gewinne direkt nach Hause. Gewonnen haben:

  • Altersgruppe 1 (Klassen 1 und 2): Julian Schneider, Vanessa Kunert, Leni Bichler und Marie Linz
  • Altersklasse 2 (Klassen 3 und 4): Aminata Thiam, Manuel Gut, Jascha Kratzer und Hümeyra Bascivan
  • Altersklasse 3 (Klassen 5 und 6): Nele Ebert, Alexia Triller, Ayin Güllna und Ron Kuneser
  • Altersklasse 4 (Klassen 7-9): Malina Blaga, Pauline Hensel und Ilayda Aslan
  • Altersklasse 5 (Klassen 10-13): Amadeus Vetrano, Kim Sydow und Esra Balbay
Ortssieger - 49. Wettbewerb

Udo Lindenberg, Michael Jackson, und Ariana Grande... Alle waren zur Preisverleihung anwesend: abgebildet auf den eingereichten Kunstwerken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „jugend creativ“

In der 49. Wettbewerbsrunde des Internationalen Jugendwettbewerbes waren Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema „Musik bewegt“ auseinanderzusetzen. Rund 100 ideenreiche Bilder und Wettbewerbs-Quizbeiträge wurden in der Volksbank Bühl eingereicht.

Preisverleihung an die regionalen jungen Künstler

Bei der lokalen Preisverleihung im Beratungscenter in der Friedrichstraße 4 wurden die jungen Künstlerinnen und Künstler für ihre Gewinnerbilder mit Sachpreisen belohnt. „In erfinderischen Bildern habt ihr uns gezeigt, welche Musik euch bewegt und welche Themen ihr mit dem Stichwort in Verbindung bringt. Eure Umsetzung ist beeindruckend!“, so Regionaldirektor Daniel Fritz in seiner Ansprache.

Er überreichte die Einzelpreise in der Altersgruppe II (Klassen 3 bis 4) an: Josy Knopf, Fiona Mitzel und Carmen Fritz. Weitere Preise gingen an: Chiara Beier, Nico Ruschmann, Mariella Reith (Altersgruppe III / Klassen 5 bis 6), Alessia Schlageter, Laura Gottschalk, Amadeus Vetrano (Altersgruppe IV / Klassen 7 bis 9) und Anna Hüllner, Denise Clevers, sowie Ramon Reith (Altersgruppe V / Klasse 10 bis 13).

Ganz besonders freute sich die Volksbank Bühl in diesem Jahr darüber, auch als “Träger“ für eine deutsche Schule in Mexiko zu fungieren: die Schüler der dortigen Schule hatten ebenfalls Kunstwerke zum Thema gestaltet und die Volksbank Bühl leitete sie gerne weiter an den Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV). „Das ist international gelebte genossenschaftliche Solidarität – Kunst, die Grenzen überschreitet und ein erfolgreiches Beispiel für das Engagement der Volksbanken und Raiffeisenbanken“, freute sich Claus Preiss, Vorsitzender des Vorstandes der Volksbank Bühl.

Die drei Gewinnerbilder aus den jeweiligen Altersklassen nahmen am Auswahlverfahren auf Landesebene beim BWGV teil – und konnten auch hier punkten.

Preisverleihung

Landessiegerinnen unter den "jugend creativ"-Teilnehmern

Die Volksbank Bühl freut sich, dass aus ihren Reihen gleich zwei junge Künstlerinnen bei der Landesauswahl überzeugen konnten: Anna Hüllner aus Rheinau zählt in ihrer Altersgruppe zu den Landessiegern des Wettbewerbs. Ihr Bild „Musik durchbricht Mauern“ hat es sogar in die nächste Runde geschafft und bekommt die Chance, auch auf Bundesebene von einer Fachjury bewertet zu werden. Jetzt steht aber erst einmal die große Preisverleihung aller Landessieger im Europa-Park in Rust an. Maria Eugenia Hernández Dominguez aus Mexiko-Stadt wurde vom BWGV ebenfalls zur Landessiegerin in ihrer Altersklasse erklärt.

Landessiegerin jugendcreativ
Ortssieger - 48. Wettbewerb

Ob Buchdruck, Fahrrad, Klettverschluss, Telefon oder Internet – Ziel vieler Erfindungen war und ist es, den Alltag der Menschen zu erleichtern. Viele Erfindungen schafften es auf den Markt, andere wiederum nicht; manche stellten die Welt auf den Kopf und lösten Revolutionen aus. Damals wie heute gibt es bahnbrechende Innovationen, die das Leben der Menschheit nachhaltig beeinflussen.

In der 48. Wettbewerbsrunde des Internationalen Jugendwettbewerbs waren Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich künstlerisch mit dem Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ auseinanderzusetzen. Mehr als 100 ideenreiche Bilder und zahlreiche Wettbewerbs-Quizbeiträge wurden in der Volksbank Bühl eingereicht.

Große Preisverleihung in Bühl

Bei einer lokalen Preisverleihung der Volksbank Bühl wurden die jungen Künstlerinnen und Künstler für ihre Gewinnerbilder mit Sachpreisen belohnt. Regionaldirektor Daniel Fritz lobte in seiner Ansprache bei der Preisverleihung die beeindruckenden und erfinderischen Bilder.

Er überreichte die Einzelpreise in der Altersgruppe I (Klassen 1 bis 2) an: Jannis Schäl, Josefa Rathmer und Lia Lavinia Schnabel von der Aloys-Schreiber-Schule Bühl. Weitere Preise gingen an: Enrica Graf (Maria-Victoria-Schule Ottersweier), Niklas Röll, Mariella Reith, Leon Plachner, Selina Bernhard und Sina Graß (alle von der Realschule Rheinmünster / Altersgruppe III / Klassen 5 bis 6), Lea Reinhardt, Sarah Meier, Pauline Hensel, Anica Zabinsky (Realschule Rheinmünster / Altersgruppe IV / Klassen 7 bis 9) und Anna Hüllner (Anne-Frank-Gymnasium Rheinau / Altersgruppe V / Klassen 10 bis 13). Tim Drechsler, Chiara Marie Barale und Sarah Jacobs von der Bachschloss-Schule Bühl-Lichtenau gehören zu den Preisträgern in der Altersgruppe II (Klassen 3 bis 4).

Die ersten drei Gewinnerbilder aus den jeweiligen Altersklassen wurden an den Genossenschaftsverband der Volks- und Raiffeisenbanken weitergeleitet und nahmen am Auswahlverfahren auf Landesebene teil.

Preisverleihung

Landessiegerin unter den „jugend creativ“-Teilnehmern

Die Volksbank Bühl freut sich, dass aus ihren Reihen eine junge Künstlerin bei der Landesauswahl überzeugen konnte: Anna Hüllner aus Rheinau-Helmlingen, Schülerin der 11. Klasse des Anne-Frank-Gymnasium Rheinau, zählt in ihrer Altersgruppe zu den Landessiegern des Wettbewerbs. Ihr Bild „manipulation of the human body“ hat die Landesjury beeindruckt und jetzt darf Anna an der großen Preisverleihung aller Landessieger im Europapark Rust Ende Juli teilnehmen und wird für Ihr Kunstwerk belohnt.

Bild der Landessiegerin
Ortssieger - 47. Wettbewerb

Unter dem Motto „Freundschaft ist … BUNT!“ haben Kinder und Jugendliche aus der Region künstlerisch eindrucksvoll gezeigt, wie unterschiedlich sie das Thema „Freundschaft“ interpretieren. Beim internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken Raiffeisenbanken hat die Volksbank Bühl zum kreativen Mitmachen eingeladen und sich über die großartige Beteiligung gefreut. Eingereicht wurden 1375 Bilder und zahlreiche Kurzfilmbeiträge von Schülerinnen und Schülern aus 23 Schulen der Region.

Aufgrund der großen Resonanz an diesem Wettbewerb wurden die Gewinnerinnen und Gewinner an drei lokalen Preisverleihungen der Volksbank Bühl mit tollen Sachpreisen belohnt.

Drei große Preisverleihungen

Bei der Preisverleihung im Beratungscenter Bühl überreichte Claus Zipp, Regionaldirektor Bühl, in der Kategorie Bildgestaltung tolle Einzelpreise an: Lasse Krause, Sophia Vulfin, Minel Sahin, Alexia Wistowski, Hadizha Sterrer, Manuel Stögbauer, Ronja Horcher, Sophie Klimm, Johanna Gehring, Carlo Himmel, Lisa Schwelle, Sunny Angelina Geschwender, Lena Engler, Fynn Ulrich, Charline Goerke, Sarah Görliz.

Für die Kurzfilmbeiträge wurden prämiert: Laurin Jülg, Tom Braun, Phillip Naumann, Max Braun, Jonas Goracy, Anisa und Anila Ramadani, Maxine Wey, Annalena Müller und Nela Seebacher. Einen Klassenpreis für den Kurzfilm „Farbola“ erhielt die Klasse 10a der Klosterschule vom Heiligen Grab.

Preisverleihung Bühl

Regionaldirektor Daniel Fritz überreichte für den Regionalbereich „Rebland“ bei der Preisverleihung im Beratungscenter Steinbach in der Kategorie Bildgestaltung Preise an:

Max Ullrich, Linus Gerstmeier, Clara Piendl, Theresa Pautler, Lidia D`Amuri, Emma Tormasyan, Mathis Brenner, Leonard Merkel, Denise Clevers, Laeticia Müller und Anica Zabinsky. Für den Kurzfilmbeitrag nahmen Silvana Schnurr, Jonas Raithel, Umut Sentürk und Joel Lorenz von der Klasse 5b der Realschule Rheinmünster die Preise in Empfang.

Preisverleihung Steinbach

Bei der Preisverleihung im südlichen Teil ihres Geschäftsgebietes belohnte die Volksbank Bühl den kreativen Fleiß der teilnehmenden Schüler aus dem Regionalbereich Kehl. „Wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten. Die Bilder und Kurzfilme geben interessante Einblicke, was die Kinder und Jugendlichen unter dem Thema Freundschaft verstehen“, so Regionaldirektor Bernd Murr.  

Im Beratungscenter Kehl erhielten in der Kategorie Bildgestaltung folgende Künstlerinnen und Künstler Preise: Lorenz Fien, Lisa Manßhardt, Lukas Utri, Zeteny Matula, Lewin Schneider, Marie Domröse, Jaron Diego Rezan, Elpida Kyziridou, Ardit Xheladini und Diana Alieva. Für den französischsprachigen Kurzfilm „Anastasia en danger“ durfte sich die Klasse 6d des Einstein-Gymnasiums Kehl über eine Klassenkassenspende freuen.  

Preisverleihung Kehl

Landessieger unter den „jugend creativ“-Teilnehmern

Die Gewinnerbilder aus den jeweiligen Altersklassen wurden an den Genossenschaftsverband der Volks- und Raiffeisenbanken weitergeleitet und nahmen am Auswahlverfahren auf Landesebene teil. Die Volksbank Bühl freut sich mit zwei jungen Künstlern, deren Kunstwerke in der Landesauswahl überzeugten: Lorenz Fien aus Kehl zählt in seiner Altersgruppe zu den Landessiegern des Wettbewerbs. Ebenfalls geht auch die Schülerin Sunny Angelina Geschwender als Landessiegerin hervor. Ihr Bild „Soulmates“ hat es sogar in die nächste Runde geschafft und bekommt die Chance auch auf Bundesebene von einer Fachjury bewertet zu werden.

Lorenz Fien, Kehl
Sunny Angelina Geschwender, Baden-Baden
Ortssieger - 46. Wettbewerb

Über 600 Kunstwerke wurden uns zum Thema: „Fantastische Helden und echte Vorbilder – wer inspiriert dich?“ eingereicht. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren ließen in Bild und Film ihrer Kreativität freien Lauf.

 

Bei drei großen Preisverleihungen in unseren Beratungscentern in Bühl und Kehl hat die Volksbank Bühl die kreativsten Wettbewerbs-Teilnehmer mit vielen tollen Preisen bereits belohnt. Zahlreiche Klassenpreise überreicht die Volksbank Bühl auch an die Klassenkassen teilnahmestarker Schulen.

Drei große Preisverleihungen

Strahlende Gesichter bei der großen Preisverleihung im Beratungscenter Bühl für die Kategorie Bildgestaltung

Preisverleihung Bühl

Glückliche GewinnerInnen bei der großen Preisverleihung im Beratungscenter Bühl für die Kategorie Kurzfilm

Preisverleihung Bühl

Regionaldirektor Bernd Murr freut sich mit den GewinnerInnen bei der großen Preisverleihung im Beratungscenter Kehl.

Landessiegerin unter den „jugend creativ“-Teilnehmern

Sarah Meier wurde bei der Preisverleihung des 46. Internationalen Jugendwettbewerbs auf Landesebene in Pforzheim geehrt. Sie gehört damit zu einer von 75 Landessiegern/innen aus Baden-Württemberg, die einen ganz besonderen Tag im Cineplex Pforzheim erleben durfte. Begleitet wurde Sarah von ihrer Familie von unserer Privatkundenberaterin Madlen Lorenz und Brigitte Seebacher (Verantwortliche für den Wettbewerb in der Volksbank Bühl).

Das JugendCreativ-Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder – wer inspiriert Dich?“ hat Sarah mit Ihrem Kunstwerk meisterhaft umgesetzt. Ihr Gemälde trägt den Titel „Lichtblicke im Alltag“ und zeigt einen jungen Krebspatienten, dem Familie und Freunde zu Seite stehen und wie ihn zwei Clowns an seinem Geburtstag erheitern.

jugend creativ - Landessiegerin
Ortssieger - 45. Wettbewerb

Über 530 Kunstwerke gingen bei „jugend creativ“ bei der Volksbank Bühl ein und mehr als 42 Schulklassen von 12 Schulen aus dem Geschäftsgebiet unserer Bank haben eindrucksvoll und fantasievoll gezeigt, was sie zum Thema „Immer mobil, immer online.“ bewegt.

Bei vier großen Preisverleihungen in den Beratungscentern in Bühl, Kehl und Steinbach hat die Volksbank Bühl die kreativsten Wettbewerbs-Teilnehmer mit vielen tollen Preisen bereits belohnt. Zahlreiche Klassenpreise überreicht die Volksbank Bühl auch an die Klassenkassen teilnahmestarker Schulen.

Zur großen Freude wurden in diesem Jahr erstmals sechs Videos von insgesamt 17 Schülerinnen und Schülern eingereicht und natürlich auch prämiert.

Vier große Preisverleihungen

Preisverleihung der eingereichten Videobeiträge im Beratungscenter Bühl

Preisverleihung jugend creativ
Am 24. April 2015 konnten sich 17 besonders engagierte und kreative Schülerinnen und Schüler über die Prämierung ihrer Videos freuen: Jan-Niklas Gnilka, Adrian Stapper, Lukas Rübig, Jannik Eberhardt, Janis Huber, Teresa Huck, Leonie Corthum, Cora Schmelzer, Nadine Lembke, Celina Maier, Janina Jerger, Ailina Reger, Giulia Russo, Hannah Rohfleisch, Stina Burgard, Hanna Baßler und Evelin Wagner.

Preisverleihung der eingereichten Bilder im Beratungscenter Bühl

Preisverleihung jugend creativ
Im Beratungscenter Bühl freuten sich bei der zweiten Preisverleihung 15 besonders kreative Kinder über tolle Einzelpreise für ihre Beiträge: Anna-Lena Offermann, Mariella Reith, Emma Reith, Paulina Weck, Leonie Trinkenschuh, Leonie Schindler, Chayenne Zoncu, Lisa Burov, Lena Huck, Marvin Mayer, Kai Egger, Victoria Wendeburg, Hannah Jörger, Maike Pilz und Nicole Burkart.

Preisverleihung der eingereichten Bilder im Beratungscenter Steinbach

Preisverleihung jugend creativ
Im Beratungscenter Steinbach freuten sich 14 junge Künstler über ihre Preise: Vanessa Walter, John Rießland, Gabriel Steinmetz, Lea Reinhardt, Erik Hensel, Paitra Long, Jana Gartner, Max Seiler, Lena Fuderer, Alina Graß, Jonas Zabinsky, Simon Hess, Sara Volz und Vivianne Rabiega.

Preisverleihung der eingereichten Bilder im Beratungscenter Kehl

Preisverleihung jugend creativ
Es freuten sich insgesamt 11 junge Künstler in Kehl über ihre Preise: Alexa Moiseeva, Alexandru Mihalcea, Isabell Frank, Lara-Sophie Pich, Lilly Seidl, Alisa Tworz, Daniela Torba, Robin Gegg, Serkan Albayrak, Theodoros Savvitis, Brian Koop.
Ortssieger - 44. Wettbewerb

Über 800 Kunstwerke gingen bei „jugend creativ“ bei der Volksbank Bühl bei uns ein, mehr als 28 Schulklassen von 10 Schulen aus dem Geschäftsgebiet unserer Bank haben uns eindrucksvoll fantasievoll gezeigt, was unsere Natur in ihrer Vielfalt zu bieten hat.

Bei drei großen Preisverleihungen in unseren Beratungscentern in Bühl, Kehl und Steinbach hat die Volksbank Bühl die kreativsten Wettbewerbs-Teilnehmer mit vielen tollen Preisen bereits belohnt. Zahlreiche Klassenpreise überreicht die Volksbank Bühl auch an die Klassenkassen teilnahmestarker Schulen.

Drei große Preisverleihungen

Preisverleihung im Beratungscenter Bühl  

Preisverleihung jugend creativ
Im Beratungscenter Bühl freuten sich bei der zweiten Preisverleihung zwanzig besonders kreative Kinder über tolle Einzelpreise für ihre Beiträge: Theresa Rocklage, Amelie Homburger, Hana Risticévic, Julia Iassogna, Nina Maushardt, Melisa Lurdakonar, Joshua Rötschke, Veronika Ludwig, Selina Fianke, Annik Himmel, Leonie Schaaf, Jasmin Ell, Erdem Sarisoy, Louis Jentschke, Cheyenne Riehle, Lena Huck, Elias Jäger, Maike Pilz, Marvin Bär und Fabio Schaufler.

Preisverleihung im Beratungscenter Steinbach

Preisverleihung jugend creativ
Im Beratungscenter Steinbach freuten sich neunzehn junge Künstler über ihre Preise: Nele Gessert, Moritz Ehreiser, Pauline Ott, Klara Lien-hart, Ronja Reith, Anne Rastatter, Zoe Lauk, Cheyenne Kupka, Amadeus Vetrano, Laura Stockhoff, Dalina Vong, Moritz Rödler, Anica Zabinsky, Laura Heine, Daniela Ruschmann, Lea Schwan, Siljia Steimel, Mara Wölfl und Kim-Danielle Mayer.

Preisverleihung im Beratungscenter Kehl

Preisverleihung jugend creativ
Es freuten sich insgesamt zehn junge Künstler in Kehl über ihre Preise: Nico Frösch, Tim Kleinschmager, Joshi Aishwarya, Lena-Sophie Schiller, Melisa Soguet, Samantha Flier, Nico Hauß, Anatol Tripel, Dennis Schulz und Tamara Hummel.

Informationen zum Datenschutz

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Wettbewerbs sind jeweils die teilnehmende Volksbank oder Raiffeisenbank, bei der der Beitrag eingereicht wird, der für diese Volksbank oder Raiffeisenbank zuständige genossenschaftliche Regionalverband und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR), Schellingstraße 4, 10785 Berlin. Die Daten werden ausschließlich für die Teilnahme am Wettbewerb verwendet. Im Falle eines Gewinns umfasst dies die Weitergabe des Beitrags und der Daten an den zuständigen Regionalverband, gegebenenfalls an den BVR sowie die internationale Jury der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Wettbewerbs grundsätzlich gelöscht. Prämierte Bilder sowie der Vorname, Wohnort sowie das Alter der Gewinnerinnen und Gewinner werden von den teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken, den Regionalverbänden und dem BVR veröffentlicht, unter anderem im Internet, auf Facebook, in Kalendern, in Magazinen und in Pressemitteilungen.

Weitere Informationen zum Datenschutz sind auch im Datenschutzhinweis auf dem Videoportal von "jugend creativ" zu finden.